Expeditions-Segelschiffreisen

Kap Hoorn - Südamerika

Übersicht

Kap Hoorn - Cordillera Darwin

Das Segelabenteuer nach Kap Hoorn & zu den Gletscher Feuerlands


12-tägige Segelreise (EX12-555):

Puerto Williams - Kap Hoorn - Cordillera Darwin - Puerto Williams


Reisebeschreibung (Seemeilen: 430)

Nach dem Transfer zur chilenischen Seite Feuerlands, nach Puerto Williams/Isla Navarino werden Sie die Ostseite der Insel besuchen. Dort in Puerto Toro fangen die Fischer die begehrten Köngikrabben, welche sonst noch vorwiegend vor der Insel Lennox gefangen werden. Die von einer Familie unterhaltene und überaus interessante chilenischen Marinestation wird ebenfalls besichtigt.

Weitere 55 Seemeilen entfernt erreichen Sie die Isla Herschel. In der Maxwell-Bucht (je nach Bedingungen alternativ auch in der Martial-Bucht) wird der Anker gesetzt, um von dort aus die Kap Hoorn - Umrundung zu starten.

Zum Höhepunkt der Reise segeln Sie in westlicher Richtung zu den einzigartigen Fjorden, Gletschern sowie Bergen des chilenischen Teils von Feuerlands. Bereits auf dem Rückweg in Richtung Beagle-Kanal wird der beeindruckendste Gletscher jener Region vom Fjord Pia aus erlebt. 

Jeder Tag der Segelschiffreise ist der einzigartigen, rauen Natur Feuerlands gewidmet. Neben des sehr guten Essen an Board erleben Sie ein originales patagonisches Grillfest. 

Im Anschluss geht es über Puerto Williams wieder zurück nach Ushuaia.

Schiffsbeschreibung

Kap Hoorn - Cordillera Darwin

Das Segelabenteuer nach Kap Hoorn & zu den Gletscher Feuerlands


SY Polarwind

Design: Reinke
Werft: Deutzer Werft, Köln
Länge: 16,40 m
Breite: 4,50 m
Tiefgang: 1,80 m
Kiel: 6,40 t
Ballast: 7,0 t
Verdrängung: ca. 20 t
Segelfläche: 150 qm
Motoren: 2 Yanmar à 55 PS
Geschw.-Marschfahrt: 6,5 Knoten
Kabinen: 3
Kojen: 6

Skipper Osvaldo Escobar Torres

Der Skipper Escobar Torres, chilenischer Staatsbürger, ist 1976 geboren. Bereits in seinem 16. Lebensjahr besuchte er die Marine und entdeckte seine Leidenschaft zum Meer. Für 6 Jahre war er inunterschiedlichen Marinestationen der Inselgruppe Feuerland stationiert. Bereits bei der Marine lernte erwarb er sämtliche Kapitänspatente.  Im Anschluss seiner Dienstzeit verblieb er in Patagonien und studierte in Punta Arenas Tourismus. Studiumbegleitend arbeitete auf der SY Santa Maria als Bootsmann, Co-Skipper und zuletzt als Skipper. Auch den Yachtmaster Offshore absolvierte er 2003 in England. Als Mitglied der chilenischen Kap Hoorniers umsegelte er unzählige das Kap Hoorn und begleitete diverse Expeditionen zur Antarktis. Auch in Europa leitete er als Skipper diverse Törns, u.a. auch nach Spitzbergen. Heute lebt er als Geschäftsführer der Firma Polarwind mit seiner Frau in Münster. Neben seiner Spanisch als seine Muttersprache spricht er Portugiesisch, Englisch sowie Deutsch.

Termine, Preise & Leistungen

Kap Hoorn - Cordillera Darwin

Das Segelabenteuer nach Kap Hoorn & zu den Gletscher Feuerlands


Termine & Preise 2016/17

ReisedatumPreis pro PersonReisedauerRevier
07.12. - 18.12.20163.955 €12 TageKap Hoorn & Gletscher Feuerlands
23.12.16 - 03.01.173.955 €12 TageKap Hoorn & Gletscher Feuerlands
10.01. - 21.01.20173.955 €12 TageGletscher Feuerlands
29.01. - 09.02.20173.955 €12 TageKap Hoorn & Gletscher Feuerlands
einschl. atmosfair CO2-Kompensation

Reisespezifische Anmerkungen
Die Übernachtung an Bord, Kosten für Liegeplätze und Diesel, die Bordkasse, sämtliche Lebensmittel, alkoholische (begrenzt) sowie nicht-alkoholische Getränke sind inklusive. Darüber hinausgehende, besondere Getränkewünsche sind selbst zu finanzieren und mitzubringen. Ebenso bitten wir Sie uns frühzeitig auf spezielle Diätwünsche (z.B. Vegetarier) hinzuweisen. Die Mindestteilnehmerzahl liegt bei 2 Personen.

Segelschiffreisen sind in Folge des technischen Fortschritts, der umfangreichen Erfahrungen des Skippers, seiner Revierkenntnisse sowie modernster Sicherheitsinstrumente weitgehend sicher. Dennoch möchten und müssen wir Sie darauf hinweisen, dass es sich um ein besonderes Segelgebiet mit einzigartigen Bedingungen handelt und stets ein gewisses Restrisiko herrscht.

Im südpatagonischen Sommer sollten die Temperaturen nicht zu hoch eingeschätzt werden. Die Temperaturen schwanken zwischen 0° - 15° Celsius. Zudem ist auf Grund des mit unter starken Windes, nach dem Zwiebelprinzip, besonders warme Kleidung zu empfehlen.

Eigene Segelerfahrungen sind nicht notwendig, auch ist es nicht erforderlich selbst mit Hand anzulegen. Wichtigste Voraussetzungen sind der Wille sich in die Gruppe zu integrieren sowie eine besondere Begeisterungsfähigkeit für Natur und Abenteuer.

Allgemeine Hinweise
Berücksichtigung von unvorhersehbaren Ereignissen gehören zu unserer Art zu Reisen. Folglich kann, je  nach aktuellen Begebenheiten vor Ort,  die tatsächliche Reise von dem angegebenem Reiseverlauf leicht abweichen. 

Für diese Reisen existiert kein Aufpreis für Alleinreisende.

Die Agentur LANGSAMREISEN ist nicht Veranstalter dieser Reise, sondern tritt gegenüber dem Reiseveranstalter als Mittler auf. Es gelten die Reisebedingungen des Veranstalters.

Für weitere Fragen schreiben Sie uns eine Email oder rufen Sie uns jederzeit an. Änderungen, Abweichungen sowie Irrtümer und Tippfehler sind vorbehalten!