Angebote

Frachtschiffreise

Uruguay - Südafrika

Die St. Helena

Uruguay - Südafrika

Eine ganz neue Frachtschiffreise von Montevideo nach Durban!


Route:
Montevideo/ Uruguay - Durban/ Südafrika

nächste Abfahrt: ca. 7.12.2022
Reisedauer: ca. 16 Tage
Preis: ab 2.304 EUR 


cargo ship st. helena with the extreme-E branding

Die global stattfindenden Elektrofahrzeug-Rennen vom Veranstalter Extreme E wird durch das schwimmende Herzstück und die Basis, die St. Helena, ermöglicht. 

Auf ihr werden die Fracht, Infrastruktur und Fahrzeuge zum nächstgelegenen Hafen der Rennorte transportiert, wodurch das Emissionsprofil von Extreme E minimiert wird.

GESCHICHTE
Das ehemalige Fracht- und Passagierschiff der Royal Mail war eines der beiden letzten Schiffe, die den Titel RMS trugen. Sie diente als Versorgungsschiff und "Lebensader", die zwischen 1990 und 2016 zwischen Kapstadt und dem abgelegenen britischen Überseegebiet St. Helena - einer tropischen Vulkaninsel im Südatlantik - verkehrte.

RENOVIERUNG
Das ehemalige Schiff der Royal Mail steht seit mehr als zwei Jahren unter der Obhut von Extreme E. In dieser Zeit wurde es einer umfangreichen, mehrere Millionen Euro teuren Renovierung unterzogen, die eine umfassende mechanische Überholung sowie eine vollständige Renovierung des Innenraums, eine neue Lackierung und ein neues Branding umfasst.

Der Ansatz für die Innenrenovierung bestand darin, eine deutliche Verbesserung zu erzielen und dabei die Umwelt so wenig wie möglich zu belasten. Dies wurde durch Upcycling erreicht. Anstatt das Schiff zu verschrotten und zu ersetzen, wurde die Inneneinrichtung entkernt und renoviert, wodurch ein zeitgemäßes, modernes Aussehen entstand. Darüber hinaus verfügt das Schiff über energiesparende LED-Leuchten, Badezimmerarmaturen mit geringem Wasserverbrauch und Stühle aus recycelten Plastikflaschen, die im Mittelmeer gesammelt wurden. In der Kombüse gibt es ein Hydrokultursystem, mit dem der Küchenchef die Kräuter und Garnituren des Schiffes selbst anbauen kann. 

Schiffs- und Kabinendetails

Uruguay - Südafrika

Eine ganz neue Frachtschiffreise von Montevideo nach Durban!


St. Helena - Extreme E

Gesamtlänge: 105 m
Breite: 19,2 m
Tiefgang: 6,01 m
Gesamtgewicht: 6.767 to
Ladung: max. 1,8 to
Geschwindigkeit: 14,5 Knoten
Kapazität: 125 Passagiere
Besatzung: 50 Personen
Gästekabinen: 60
Lounges: 2
Restaurant: 1

Das Schiff verfügt über Platz für bis zu 175 Personen, zwei Lounges, ein Restaurant mit 80 Plätzen, ein Außendeck mit 100 Plätzen, einen Präsentationsbereich mit 80 Plätzen sowie Platz für 90 20-Fuß-Schiffscontainer. Eine 50-köpfige Besatzung lebt und arbeitet während der Reise an Bord der St. Helena.

Anmerkungen

Uruguay - Südafrika

Eine ganz neue Frachtschiffreise von Montevideo nach Durban!


Allgemeine Hinweise

Die Agentur LANGSAMREISEN ist nicht Veranstalter dieser Reise, sondern tritt gegenüber dem Reeder als Mittler auf. Es gelten die Passagebedingungen der Reederei.

Für weitere Fragen zu Frachtschiffreisen stehen wir Ihnen sehr gerne telefonisch oder auch per Email zur Verfügung.

Änderungen, Abweichungen sowie Irrtümer und Tippfehler sind vorbehalten!


Reisespezifische Anmerkungen

Vor der Abreise:
Die Altersgrenze für diese Reisen liegt bei 75 Jahren zum Zeitpunkt der Einschiffung. Wenn Sie 65 Jahre oder älter sind, benötigen Sie ein ärztliches Attest, das bestätigt, dass Sie in der Lage sind, auf einem Frachtschiff zu reisen. Minderjährige unter 18 Jahren können nur in Begleitung eines Erwachsenen reisen. Sie benötigen eine obligatorische Reisekrankenversicherung, deren Umfang in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Passagiere beschrieben ist.

5 Tage vor dem geplanten Abfahrtstag müssen Sie unseren Agenten kontaktieren, um eine Bestätigung des Abfahrtstages und Informationen über Abfahrtszeit und -ort sowie Anweisungen zur Einschiffung.
Es liegt in Ihrer Verantwortung sicherzustellen, dass Sie über gültige und angemessene Reisedokumente, einschließlich Pässe
und Visa für jede reisende Person verfügen. Es liegt in Ihrer Verantwortung, die rechtliche Berechtigung zum Reisen sicherzustellen, und wir empfehlen Ihnen, sich bei den zuständigen Behörden zu erkundigen, ob Sie die für Ihre Reise und Ihr Reiseziel erforderlichen Dokumente und Reisevoraussetzungen erfüllen.
Auf Anfrage müssen Sie alle erforderlichen Gesundheitsdokumente ausfüllen und/oder folgende Nachweise vorlegen,
und negative Testergebnisse für Covid-19 vorlegen, um an Bord des Schiffes gehen zu können. Sie erklären sich außerdem bereit, sich an Bord weiteren Covid-19-Untersuchungen zu unterziehen, die zum Schutz der Gesundheit der anderen Besatzungsmitglieder/Passagiere für notwendig erachtet werden. Für den Fall eines positiven Testergebnisses während der Reise werden Sie aufgefordert, sich in Ihrer Kabine zu isolieren, bis Sie darüber informiert werden, dass Sie Ihre Kabine in Übereinstimmung mit den geltenden Verfahren oder gesetzlichen Bestimmungen/Einschränkungen verlassen dürfen. Die Freigepäckmenge wird vor der Einschiffung bestätigt.

Den Passagieren ist es untersagt, die folgenden verbotenen Gegenstände mit sich zu führen: 
(i) Gegenstände mit Heizelementen oder (ii) Gegenstände, die Wärme erzeugen oder eine offene Flamme erzeugen. Dazu gehören Bügeleisen, Kerzen, Wasserkocher und alle anderen Gegenstände, die eine Brandgefahr darstellen können. Lockenstäbe, Glätteisen und Haartrockner sind an Bord erlaubt, sollten aber mit Vorsicht verwendet und bei Nichtgebrauch ausgeschaltet werden;
(iii) Waffen (einschließlich aller Gegenstände mit einer Klinge von mehr als 7 cm Länge), Sprengstoffe oder andere Gegenstände, die nach Ansicht der Besatzung eine potenzielle Gefahr für Personen oder Sachen darstellt. Dazu gehören auch nachgemachte oder nachgebildete Feuerwaffen, Bastelmesser und Rasierklingen;
(iv) Illegale Drogen oder andere illegale Substanzen werden konfisziert und entsprechende Maßnahmen ergriffen. v) Gäste dürfen keine eigenen alkoholischen Getränke mit an Bord bringen und nur an Bord gekaufter Alkohol darf konsumiert werden.
(vi) alle Funkgeräte mit einer Sendeleistung von mehr als 5 Watt; (vii) Drohnen und alle anderen Arten von Flugobjekten, unabhängig von ihrer Größe oder ihrem Antriebssystem. Wenn ein Gegenstand beschlagnahmt wird und als rechtmäßig zurückgegeben werden kann, geschieht dies am Ende der Fahrt. Alle illegalen Gegenstände werden konfisziert und die zuständigen Behörden benachrichtigt.

An Bord:
Sie reisen an Bord eines in Betrieb befindlichen Frachtschiffes. Alle Passagiere sind natürlich gern gesehene Gäste, aber bitte bedenken Sie, dass der Kapitän, die Offiziere und die Besatzung ihren täglichen Pflichten und Routinen nachkommen müssen, um das Schiff zu betreiben und während des Hafenaufenthalts die Frachtarbeiten durchzuführen. Alle Passagiere, die an Bord der MS St. Helena reisen, müssen an einer Sicherheitseinweisung teilnehmen, die vom Sicherheitsbeauftragten des Schiffes durchgeführt wird. Es ist gesetzlich vorgeschrieben, dass das Schiff wöchentlich Übungen für allgemeine Notfälle, Feuer und das Verlassen des Schiffes abhält. Im Rahmen dieser Übungen werden alle Passagiere aufgefordert, sich an ihren Musterungsstationen einzufinden (weitere Informationen erhalten Sie an Bord).

Bücher / Spiele / DVDs:
Es gibt eine begrenzte Anzahl von Büchern und Spielen, die den Passagieren zur Verfügung stehen. Wir empfehlen Ihnen jedoch, Ihre eigenen Bücher und Unterhaltungsgeräte/DVDs mitzubringen, um die Zeit während der Reise zu überbrücken. In den Passagierkabinen gibt es keine Radios oder Fernseher.

Kleiderordnung:
Zu Ihrer Sicherheit und Ihrem Komfort empfehlen wir, keine Schuhe mit hohen Absätzen oder offenen Zehen zu tragen. Selbst bei gutem Seegang ist eine plötzliche Bewegung des Schiffes möglich, und sehr oft ist das Außendeck nass. Die Kleiderordnung an Bord ist leger, obwohl wir alle Passagiere bitten, darauf zu achten, dass alle öffentlichen Bereiche gemeinsam genutzt werden und daher immer angemessene Kleidung getragen wird.

Verbotene Bereiche:
Es gibt eine Reihe von Bereichen auf dem Schiff, zu denen Passagiere keinen Zutritt haben. Der Zugang zu diesen Bereichen ist strengstens untersagt, es sei denn, der Kapitän (oder eine von ihm benannte Person) erteilt die Erlaubnis und ein Mitglied des Schiffspersonals begleitet Sie.

Mahlzeiten:
Alle Mahlzeiten werden im Restaurant in Buffetform serviert. Die Essenszeiten für Frühstück, Mittag- und Abendessen werden Ihnen bei der Sicherheitseinweisung mitgeteilt. Bitte halten Sie sich an die Essenszeiten. In Ihrer Kabine können keine Mahlzeiten serviert werden. Auf jedem Deck können Sie rund um die Uhr grundlegende Getränke und Snacks erhalten. Wenn Sie eine bestimmte Diät einhalten müssen, vermerken Sie dies bitte auf Ihrem Buchungsformular.

Passagierkabinen:
Ihre Kabine wird bei Ihrer Ankunft hergerichtet. Wenn Sie Hilfe im Haushalt benötigen, steht Ihnen ein Mitglied der Besatzung zur Verfügung.

Telekommunikation:
Eine einfache E-Mail (ohne Anhänge) und ein Satellitentelefon für Notfälle auf hoher See sind verfügbar.

Aufzug:
Auf der MV St Helena gibt es einen Aufzug, der die Decks A, B und C bedient.

Elektrischer Strom:
220 Volt. Die Steckdosen sind nach britischem Standard. Bringen Sie einen Adapter mit, falls erforderlich.

Währung: Euro / GBP

Getränke:
Werden nur in Flaschen oder Dosen verkauft und sind abhängig von der Verfügbarkeit. Für den Kauf von Getränken wenden Sie sich bitte an das Housekeeping, das Ihnen das Cash-for-Token-System erklären wird. Eine Preisliste ist an Bord erhältlich. Alkoholische Getränke sollten in Maßen konsumiert werden, und es liegt stets im Ermessen des Kapitäns, den Verkauf von alkoholischen Getränken an Personen zu untersagen, die nach seinem alleinigen Ermessen Missbrauch damit treiben. Den Passagieren ist es nicht gestattet, an Land gekaufte alkoholische Getränke zu konsumieren.