Angebote

Jakobsweg

Portugiesischer Inlandsweg

Übersicht

Auf Pilgerreise durch Portugal

nach Santiago de Compostela


Camino (PR18-310):
Porto - Arcos - Barcelos - Balugaes - Ponte de Lima - Rubiaes - Tui - Porriño - Redondela - Pontevedra - Calda de Reis - Padrón - Santiago de Compostela

Reiseart: Individualreise - 14 Tage
Schwierigkeitsgrad: leicht
Pilgerstrecke: ca. 227 Km
Reisepreis: ab 990 EUR pro Person


Die besondere Kraft der Jakobswege sind wie Balsam für unsere Seele. Es ist mehr als Wandern an der frischen Luft in schöner Natur.

Eine Reise auf dem Portugiesischen Jakobsweg über das Inland startet in Porto (oder auch gerne ca. 2 Wochen früher in Lissabon) bis nach Santiago de Compostela in Galizien, Spanien. Der Camino portugues central bietet weite Landschaften, Wanderwege durch herrliche historische Altstädte und Sehenswürdigkeiten, uralte Wälder und Weinberge und bietet den Pilgern die Möglichkeit, das reiche kulturelle Erbe Portugals kennenzulernen. 
Als willkommene Auszeit steht der Jakobsweg für ein Tor in einen neuen Lebensabschnitt und kraftvoll zur Unterstützung auf Ihrem individuellen Weg.

Gerne beraten wir Sie auch zu den verschiedenen Schwierigkeitsgrade der jeweiligen Etappen und unterteilen Ihren Camino nach Ihren individuellen Wünschen in z.B. Abschnitten von 1 bis 2 Wochen.


Camino (PR25-320):
Porto - Vilar do Pinheiro (transfer) - Arcos - Barcelos - Balugaes - Ponte da Lima - Pecene - Tui

Reiseart: Individualreise - 8 Tage
Schwierigkeitsgrad: leicht
Pilgerstrecke: ca. 125 Km
Reisepreis: ab 690 EUR pro Person


Camino (PR25-325):
Tui -  Arcade - Pontevedra - Caldas de Reis - Padrón - Santiago de Compostela

Reiseart: Individualreise - 8 Tage
Schwierigkeitsgrad: leicht
Pilgerstrecke: ca. 115 Km
Reisepreis: ab 680 EUR pro Person

Pilgerweg

Auf Pilgerreise durch Portugal

nach Santiago de Compostela


1. Tag: Anreise
Individuelle Anreise bis zu Ihrer Unterkunft in Porto.

2. Tag: Porto/ Moreira da Maia - Arcos (ca. 21 Km / ca. 6 Std. / leicht)
Ihr inkludierter Transfer bringt Sie heute von Ihrer Unterkunft in Porto nach Moreira da Maia (einem Stadtteil von Porto).
Hier beginnt Ihr gut ausgeschilderter Jakobsweg und verlassen das Stadtgebiet von Porto bis nach Arcos.

3. Tag: Arcos - Barcelos (ca. 19,8 Km / ca. 6 Std. / leicht)
Ihr Ziel heute ist Barcelos. Ein Ort, das die gleiche Hahnen-Legende trägt, wie die spanische Stadt Santo Domingo de la Calzada (auf dem Camino Francés).

4. Tag: Barcelos - Balugães (ca. 15,7 Km / ca. 5 Std. / leicht)
Von Barcelos pilgern Sie heute durch märchenhafte Wälder und Weinberge bis nach Balugães.

5. Tag: Balugães - Ponte de Lima (ca. 18,8 Km / ca. 5,5 Std. / leicht)
Auf Ihrer heutigen Etappe des Camino de Santiago geht in den mittelalterlichen Ort Ponte de Lima durch wunderschöne Natur bis zu letzt entlang des Flusses Lima.

6. Tag: Ponte de Lima - Rubiães (ca. 17,4 Km / ca. 5 Std. / mittel)
Ihr heutiger Pilgerweg von ca. 5 entspannten Stunden führt über Arcozelo und Codecal nach Rubiães.

7. Tag: Rubiães - Tui (ca. 19,1 Km / ca. 6 Std. / sehr leicht)
Über einen weiteren Pass geht es auf schöner Strecke den portugiesischen Jakobsweg entlang bis nach Valença am Fluss Minho, das mit seiner Festungsanlage beeindruckt. (17,9 km - einfach)

8. Tag: Tui - Porriño (ca. 16,1 Km / ca. 5 Std. / leicht)
Der Höhepunkt der Tagesstrecke ist der Übergang direkt am Morgen über die "Internationale Brücke" von Portugal nach Spanien. Erkunden Sie noch etwas die schöne Stadt Tui, bevor Sie Ihre Pilgerreise fortsetzen, um nach Porriño zu gelangen.
Achtung: Beim Überschreiten der Grenze nach Spanien werden die Uhren umgestellt!

9. Tag: Porriño - Redondela (ca. 15,8 Km / ca. 5 Std. / leicht)
Auf kleinen Straßen und Wegen geht es bis nach Redondela, wo zum ersten Mal der Atlantische Ozean zu sehen ist. Weiter führt der Jakobsweg bis Redondela/ Arcade zur heutigen Unterkunft.

10. Tag: Redondela - Pontevedra (ca. 19,6 Km / ca. 6 Std. / leicht)
Der Weg wird nun etwas hügeliger und führt durch viele Wälder bis in die Hauptstadt Galiziens, nach Pontevedra, wo Sie heute ausreichend Zeit haben werden für die schöne Altstadt sowie Kathedrale und auch die Kirche Capela da Virxe Peregrina, dessen Grundriss das Abbild der Jakobsmuschel ist. Lassen Sie sich überraschen.

11. Tag: Pontevedra - Caldas de Reis (ca. 21,1 Km / ca. 6,5 Std.)
Das heutige Thema ist Vielfalt. Denn bis zu den Thermalquellen von Caldas de Reis führt die heutige Etappe durch die Schönheit Galiziens mit seinen traumhaften Wäldern, Wiesen und kleinen Flüssen.

12. Tag: Caldas de Reis - Padrón (ca. 18,6 Km / ca. 5,5 Std.)
Es ist Ihre vorletzte Etappe Ihrer Pilgerreise. Genießen Sie noch ein letztes Mal die malerische, hügelige Landschaft von Galizien.
Padrón ist bekannt durch die Legende, nach der das Schiff anlegte, mit der der Leichnam des heiligen Jakobus
transportiert wurde. Von hier stammen auch die kleinen, berühmten grünen Pimientos de Padrón.

13. Tag: Padrón - Santiago de Compostela (ca. 24,3 Km / ca. 7 Std.)
Ihre letzte Etappe verabschiedet Sie mit den schönen duftenden Eukalyptus- und Kiefernwälder.
Nach 2 Wochen erreichen Sie vom Süden kommend die historische Altstadt mit ihrer imposanten Kathedrale.
Wenn Sie mögen, dann krönen Sie Ihren Jakobsweg mit der Pilgermesse in der Kathedrale von Santiago de
Compostela beenden. Feiern Sie heute Abend Ihren portugiesischen Camino in den stimmungsvollen Gassen Santiagos.

14. Tag: Abreise
Heute gilt es Abschied zu nehmen und genießen Sie nach Möglichkeit langsam Ihren Weg in die Heimat.
Alternativ empfehlen wir Ihnen Ihren Camino fortzusetzen bis an das sog. Ende der Welt - nach Kap Finisterre, welches fast der westlichste Punkt Europas ist.

Impressionen

Auf Pilgerreise durch Portugal

nach Santiago de Compostela


Fragen & Antworten

Häufig gestellte Fragen

über den Jakobsweg in Frankreich, Spanien & Portugal



Der klassiche Jakobsweg "Camino Francés" in seiner ganzen Länge startet in Saint-Jean-Pied-de-Port in Frankreich und endet in Santiago de Compostela in Spanien. Für die ca. 780 km benötigen Pilger zu Fuß um die 34 Tage.

Gerne unterteilen wir Ihren individuellen Jakobsweg für Sie auch in kleinere Abschnitte, je nach Ihren Wünschen.

Der spanische Küstenweg "Camino del Norte" führt von San Sebastián an der Atlantikküste entlang bis nach Santiago de Compostela. Für die ca. 800 km planen wir 39 Tage ein.

Auf dem ursprünglichen Jakobsweg "Camino primitivo" wandern Sie 15 Tage lang ca. 300 km von Oviedo nach Santiago de Compostela.

Die letzten 114 km von Sarria nach Santiago de Compostela können Sie in 8 Tagen in einer geführten Gruppe pilgern.

Der portugiesische Jakobsweg von Porto nach Santiago de Compostela dauert 15 Tage und hat eine Länge von ca. 260 km.
 


Leider sind Hunde, egal welcher Größe, in Spanien nur in wenigen Unterkünften willkommen. Sie können aber auf Anfrage die letzen 114km auf dem Jakobsweg von Sarria nach Santiago de Compostela mit Ihrem Hund gehen, wir machen Ihnen gerne ein Angebot.
 


Für Anfänger eignet sich der Portugiesische Jakobsweg an der Küste entlang, der "Camino portugues de la costa", 15 Tage lang von Porto nach Santiago de Compostela, oder die letzten 114 km von Sarria nach Santiago de Compostela, die Pilger/innen in 8 Tagen laufen können.
 

  • Für Pilger/innen, die lange Strecken an der rauen Nordatlantik Küste wandern möchten, der Camino del Norte.
  • Für Pilger/innen die kurze Strecken wandern möchten und das Meer und Strände lieben, der portugiesische Küstenweg.
  • Für Pilger/innen die sich besonders für Kultur und historische Altstädte interessieren, der portugiesische Inlandsweg.
  • Für Pilger/innen die sich eine anspruchsvolle Route wünschen, definitiv der Camino Primitivo.
  • Zum Erleben des eigentlichen Jakobsweg-feelings, der Camino frances in seiner klassischen Variante. Außer Küste hat der Camino frances alles zu bieten: Anspruch, Spiritualität, vielfältige Landschaften, Berge, tolle Begegnungen mit anderen Menschen. In seiner Gesamtheit steht der Camino frances für die eigentliche, authentische Jakobsweg Erfahrung.
    ​​​​​​​


Alle Routen auf dem Jakobsweg sind gut ausgeschildert mit Wegweisern die die typische Jakobsmuschel zeigen, daher ist es sehr unwahrscheinlich, sich zu verlaufen.
 


Dank der vielen verschiedenen Abschnitte die Sie gehen können, ist für jedes Fitness Level etwas dabei. Während einige bergige Abschnitte - wie z.B. die Strecke von St-Jean-Pied-de-Port über die Pyreneen bis Burgos - durchaus eine Muskelkater versprechende Herausforderung sein können, gibt es auch genügend entspanntere Strecken, wie z.B. der portugiesische Jakobsweg an der Küste entlang.
 


Leistung inklusive:

  • Übernachtung & Frühstück (im Doppel- bzw. Einzelzimmer mit Bad/ WC in landestypischen Unterkünften einfacher bis mittlerer Kategorie in Hotels, Landhäuser und Gasthäuser)
  • Pilger-Starter-Kit (Pilgerführer, Pilgermuschel, Pilgerpass, Packliste & Etappenkarten)
  • Gepäcktransport-Service (ohne Gepäckstransport auf Anfrage)
  • Typischer galizischer Käse Verkostung in einer Käsererei in der Altstadt von Santiago de Compostela
  • 24h Notfall-Nummer
  • Transfers
     

Termine:
Von Anfang April bis Ende Oktober.

Kombinationsmöglichkeit:
Camino Finisterre im Anschluss ca. 4 zusätzliche Pilgertage.
 


Die Compostela ist ein Dokument, das Pilgern ausgestellt wird, die den Camino de Santiago, einen berühmten Jakobsweg, der nach Santiago de Compostela in Spanien führt, abgeschlossen haben. Diese Urkunde wird traditionell an diejenigen vergeben, die mindestens 100 Kilometer zu Fuß oder 200 Kilometer mit dem Fahrrad zum Schrein des Heiligen Jakobus zurückgelegt haben und dient als Nachweis für die Pilgerreise. Die Ausstellung der Compostela wird vom Pilgerbüro in Santiago de Compostela kontolliert und ist zu einem Symbol für das reiche kulturelle und religiöse Erbe geworden, das mit dem Jakobsweg verbunden ist.
 


Kleidung    

  • Rucksack (einschl. Regenschutz): 35-50 l - max. 2 Kg
  • 2 Trekkinghosen: lang mit abnehmbaren Beinen & 1 kurze Hose
  • 2 T-Shirts (Funktionsmaterial oder am Besten Merinowolle)
  • 1 langärmeliges T-Shirt (Funktionsmaterial oder am Besten Merinowolle)
  • 2 Paar Wandersocken (auch Kompressionssocken sind empfehlenswert)
  • (ggf. auch Nylonstrümpfe - unter den Wandersocken gegen Blasen)
  • 2 Funktionsunterhosen
  • Wanderschuhe (keine Turnschuhe)
  • 1 Pullover
  • Badelatschen oder Crocs oder/ und Wandersandalen
  • Regenjacke & Regenhose (oder Poncho) - max. 0,5 Kg
  • Windstopper
  • Kleines Reisehandtuch
  • Sonnenhut
  • ggf. Badekleidung (für die Verlängerung nach Fisterra sowie für den portugiesischen und
    spanischen Küstenweg)

    
Gesundheit & Hygiene    

  • Kulturbeutel (oder große Zip-Locktüte)
  • Duschgel (kleine Tube)
  • Zahnpasta (Reisegröße) & Zahnseide
  • Zahnbürste
  • Desinfektionsmittel, Nadel & Faden (zur Behandlung von Blasen) oder Blasenpflaster)
  • Hirschtalgkreme (zur Vorbeugung von Blasen) - 50-100 ml
  • Magnesiumcitrat 300
  • Sonnenkreme - 50-100 ml
  • Deo
  • Kopfschmerztabletten (vorzugsweise Ibuprofen 400)
  • Nassrasierer
  • Taschentücher
  • Tiger Balsam

    
Technische Ausrüstung    

  • Stirnlampe
  • Ebook-Lesegerät (anstatt ein schweres Buch) & Ladekabel
  • Telefon
  • Fotoapparat
  • kleines Taschenmesser

    
Geld & Dokumente    

  • Portemonnaie
  • Bargeld
  • EC-Karte oder Kreditkarte
  • Personalausweis oder Reisepass
  • Zugtickets
  • Krankenversicherungskarte (nicht Europäer: Auslandskrankenversicherung)
  • Notfall-Rufnummern der Krankenkasse, Bank & Versicherung

    
Sonstiges    

  • Pilgerführer & Reiseplan
  • Pilgerausweis
  • Tagebuch & Kugelschreiber
  • Jakobsmuschel
  • Sonnenbrille & Brillenetui
  • Trinksystem (z.B. camel bag) - max. 2 l
  • Zipplocktüten oder 10-Liter-Gefrierbeutel (für Modulpacksystem)
  • Erste-Hilfe-Set
  • Trekkingstöcke oder Wanderstock
  • Symbol-Stein (für den Camino Francés)
     


Das Gepäck muss morgens bis 08.00 Uhr an der Rezeption abgegeben werden, damit ein reibungsloser Ablauf bei der Abholung gewährleistet wird. Entweder einfach vor dem Frühstück da lassen oder bereits am Vorabend an der Rezeption lassen (und alles notwendige, Zahnbürste etc. im kleinen Gepäck bei sich behalten).
Die Zusteller müssen das Gepäck in der Regel bis 15:30 h Ortszeit in der nächsten Unterkunft zustellen. Die von uns gebuchten Unterkünfte nehmen das Gepäck auch dann an, wenn sie für die Pilger erst später zum Einchecken öffnen.
 


Das Pilger-Starter-Set liegt in Ihrer ersten Unterkunft und erhält die Jakobsmuschel, den Pilgerpass, die Gepäckanhänger und Kurzbeschreibungen zu jeder Etappe.

Die Stempel für den Pilgerpass bekommen Sie in jedem Hotel, aber auch in den Restaurants und Cafés auf dem Weg. Insbesondere an Orten, die Ihnen besonders gut gefallen, können Sie noch einen Stempel holen. Ansonsten achten Sie bitte darauf, dass Sie auf den letzten 100 km auf jeder Etappe, an jedem Tag 2 Stempel bekommen. Dies ist die Voraussetzung, um am Ende im Pilgerbüro die Compostela bekommen.
 


Wir empfehlen die Reisemonate April, Mai, Juni, September und Oktober, aufgrund der gemäßigteren Temperaturen, Sie können aber Ihren Reisezeitraum individuell wählen.
 


Änderungen der Pilgerroute nach individuellen Wünschen, wie z.B. bestimmte Etappen-Kombination oder Verkürzungen sind möglich. Gerne erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot.
 


Wir freuen uns auch über kurzfristige Anfragen und werden alles tun, um Ihre Reise auch spontan möglich zu machen, dies hängt allerdings von den Verfügbarkeiten der Unterkünfte ab. Versuchen Sie ansonsten bitte bis 6 Wochen vor gewünschter Abreise Ihren Jakobsweg bei uns zu buchen.
 


Ihre Anreise erfolgt in Eigenregie. Gerne helfen wir Ihnen bei einer passenden Zugverbindung.
Transfer zum/ vom Bahnhof sind nicht inkludiert, wenn nicht anders beschrieben. Auf Wunsch organisieren wir Ihnen auch einen Transfer vom/ bis Bahnhof bzw.Flughafen (Preis für max. 3 Pers. mit Gepäck). Andernfalls empfehlen wir per Taxi oder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu Ihrer ersten (bzw. von Ihrer letzten) Unterkunft zu fahren. 
 


Sofern Sie einen Transfer gebucht haben, wartet der Fahrer am Flughafen mit einem Schild, auf dem Ihr Name steht, sobald Sie aus der Gepäckabholung kommen.


Anmerkungen Pilgerreisen

Denken Sie bitte an Ihren Personalausweis oder Reisepass.
Wir empfehlen - je nach Schwierigkeitsgrad - auf eine ausreichend gute Kondition zu achten. Ebenso sind trittsichere, eingelaufene Bergschuhe notwendig. Auch Schwindelfreiheit ist vorteilhaft.
Beachten Sie die aktuellen Einreise- und Gesundheitsbestimmungen sowie -Empfehlungen und die Gesundheits- & Reisebestimmungen Ihres Reiselandes.
Eine Mindestteilnehmerzahl gibt es nicht.
Veranstalter dieser Reise ist LANGSAMREISEN.

Packliste

Packliste

für den klassischen Jakobsweg, die portugiesischen Wege, den Camino del Norte & Primitivo


Was sollte ich für meinen Jakobsweg einpacken?

Kleidung    

  • Rucksack (einschl. Regenschutz): 35-50 l - max. 2 Kg
  • 2 Trekkinghosen: lang mit abnehmbaren Beinen & 1 kurze Hose
  • 2 T-Shirts (Funktionsmaterial oder am Besten Merinowolle)
  • 1 langärmeliges T-Shirt (Funktionsmaterial oder am Besten Merinowolle)
  • 2 Paar Wandersocken (auch Kompressionssocken sind empfehlenswert)
  • (ggf. auch Nylonstrümpfe - unter den Wandersocken gegen Blasen)
  • 2 Funktionsunterhosen
  • Wanderschuhe (keine Turnschuhe)
  • 1 Pullover
  • Badelatschen oder Crocs oder/ und Wandersandalen
  • Regenjacke & Regenhose (oder Poncho) - max. 0,5 Kg
  • Windstopper
  • Kleines Reisehandtuch
  • Sonnenhut
  • ggf. Badekleidung (für die Verlängerung nach Fisterra sowie für den portugiesischen und
    spanischen Küstenweg)

    
Gesundheit & Hygiene    

  • Kulturbeutel (oder große Zip-Locktüte)
  • Duschgel (kleine Tube)
  • Zahnpasta (Reisegröße) & Zahnseide
  • Zahnbürste
  • Desinfektionsmittel, Nadel & Faden (zur Behandlung von Blasen) oder Blasenpflaster)
  • Hirschtalgkreme (zur Vorbeugung von Blasen) - 50-100 ml
  • Magnesiumcitrat 300
  • Sonnenkreme - 50-100 ml
  • Deo
  • Kopfschmerztabletten (vorzugsweise Ibuprofen 400)
  • Nassrasierer
  • Taschentücher
  • Tiger Balsam

    
Technische Ausrüstung    

  • Stirnlampe
  • Ebook-Lesegerät (anstatt ein schweres Buch) & Ladekabel
  • Telefon
  • Fotoapparat
  • kleines Taschenmesser

    
Geld & Dokumente    

  • Portemonnaie
  • Bargeld
  • EC-Karte oder Kreditkarte
  • Personalausweis oder Reisepass
  • Zugtickets
  • Krankenversicherungskarte (nicht Europäer: Auslandskrankenversicherung)
  • Notfall-Rufnummern der Krankenkasse, Bank & Versicherung

    
Sonstiges    

  • Pilgerführer & Reiseplan
  • Pilgerausweis
  • Tagebuch & Kugelschreiber
  • Jakobsmuschel
  • Sonnenbrille & Brillenetui
  • Trinksystem (z.B. camel bag) - max. 2 l
  • Zipplocktüten oder 10-Liter-Gefrierbeutel (für Modulpacksystem)
  • Erste-Hilfe-Set
  • Trekkingstöcke oder Wanderstock
  • Symbol-Stein (für den Camino Francés)